Winterflucht

Januar und Februar gehören wahrlich nicht zu den angenehmen Monaten zum Angeln.
Obwohl besonders das Raubfischangeln an vielen Orten noch freigegeben ist, hält man es kaum mehrere Stunden lang am oder auf dem Wasser aus. Wer den Zander auf seiner Liste der Lieblingszielfische hat und es nicht lassen kann, diesem nachzustellen, dem sei eine Winterflucht nach Spanien ans Herz gelegt. Ort herrschen auch zu den kalten und tristen Monaten angenehme Temperaturen und meist Sonne satt.

So angelt es sich an den mächtigen Stauseen des Ebros sehr entspannt. Aber auch sehr erfolgreich, denn die Zanderbestände sind hervorragend. Diese spannende Fischart liebt warmes Wasser und entwickelt sich in nährstoffreichen Gewässern besonders gut. Dies hat dann zwar meist die Folge, dass man viele, dafür aber eher mittlere Exemplare ans Band bekommt. Doch es bedeutet Angelspaß pur!

Wenn man ein Gebiet ausfindig gemacht hat, wo sich viele Zander aufhalten und man diese konzentriert befischt, kann man durchaus gleich mehrere Fische hintereinander dingfest machen. Ein Hochgenuss für einen wintergeplagten Angler.

Das Drillen schöner Zander unter der wärmenden Sonne Spaniens sollte jeder einmal erlebt haben. Vor allem wenn es mal so richtig läuft.

Auf den großen Seen kann man sich allerdings auch etwas verloren vorkommen, wenn man nicht weiß, wo man fischen soll. Daher ist es empfehlenswert sich einen Guide oder Campbetreiber vor Ort zu suchen, der sie mit der aktuellen Fanglage auskennt. Wir vertrauen Taffi Tackle Tours, der Häuser, Boote und Touren in Mequinenza anbietet. Der kennt auch viele aktuell heiße Plätze.

Wir kommen auf jeden Fall zurück!

Über den Autor

Sebastian Hänel

Sebastian Hänel ist Redaktionsmitarbeiter bei den Fachmagazinen FISCH & FANG und DER RAUBFISCH und CEO von Zanderkant.de. 1984 im beschaulichen Westerzgebirge geboren, kam Sebastian mit 12 Jahren zum Angeln. Heute gibt der gelernte Forstwirt in spannenden Vorträgen auf Fachmessen, einem gratis E-Mail-Videokurs und Seminaren Einblicke in seine Welt des Zanderangelns. Im Blog der FISCH & ANGEL schreibt Sebastian über seine Praxiserfahrungen und gibt wertvolle Tipps.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*