Kalte Zeiten

 

_DSC0050

Der Winter macht es uns Anglern alles andere als leicht. Kalte Finger, schnell nachlassende Konzentration und kurze Tage bestimmen dann den Angeltag. Die Bissfrequenz ist dann auch nicht mehr die beste, was das konzentrierte fischen unter diesen Bedingungen alles andere als einfach macht.

_DSC0143

Die Fische haben aufgrund des kalten Wassers ihren Stoffwechsel heruntergefahren und fressen dadurch wenig, da sie einfach weniger Energie benötigen. Dementsprechend kurz fallen dann die Phasen aus, an denen sie überhaupt auf einen angebotenen Köder reagieren. Was dabei hilft ist Ausdauer und möglichst viele Würfe an den gleichen Plätzen. Bis man dann irgendwann eine kurze aktive Phase abgepasst hat.
Aber auch die Art des Angelns ist von Bedeutung. Beim Spinnfischen ist man am besten beraten möglichst langsam zu fischen, da der Stoffwechsel der Räuber durch das kalte Wasser keine temperamentvollen Aktionen zulässt. So lassen sich mit leichten Ködern, die langsam angeboten werden können, den einen oder anderen starren Fisch animieren, den vermeintlich leichten Happen zu nehmen. Im Flachwasser bieten sich Jerkbaits dafür am besten an. Diese lassen sich durch langsame Gleitbahnen über abgestorbenen Krautfeldern sehr attraktiv präsentieren. Was besonders Deckung suchende Hechte schwach werden lässt.

_DSC1053
Auf tief stehende Zander und Barsche, bieten sich Gummifische an, die an leichten Köpfen langsame Absinkphasen dicht an Boden garantieren. Oder man montiert sie am Drop-Shot Rig, sodass sie verführerisch auf der Stelle gehalten werden können.
Genau das, gepaart mit einer ehrgeizigen Portion an Ausdauer, ist die aktuelle Strategie, um in kalten Zeiten dennoch zum Erfolg zu kommen.

_DSC1208

Über den Autor

Sebastian Hänel

Sebastian Hänel ist Redaktionsmitarbeiter bei den Fachmagazinen FISCH & FANG und DER RAUBFISCH und CEO von Zanderkant.de. 1984 im beschaulichen Westerzgebirge geboren, kam Sebastian mit 12 Jahren zum Angeln. Heute gibt der gelernte Forstwirt in spannenden Vorträgen auf Fachmessen, einem gratis E-Mail-Videokurs und Seminaren Einblicke in seine Welt des Zanderangelns. Im Blog der FISCH & ANGEL schreibt Sebastian über seine Praxiserfahrungen und gibt wertvolle Tipps.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*