Der Hecht 2.0

Schon mal was vom Musky gehört? Nein, das ist kein Husky mit Schreibfehler, sondern ein Raubfisch aus der Familie der Hechte. Der Muskellunge, wie er korrekt heißt, oder ganz wissenschaftlich „Esox masquinongy“ kommt im Osten Nordamerikas vor. Uwe Pinnau, Präsident des Deutschen Hechtangler-Clubs ist begeistert vom größten aller Esoxiden. Darum widmet er sich in seinem Vortrag „Musky = Hecht 2.0“ im Fischerei Forum diesem Fisch.

uwe-pinnau_musky

Was unterscheidet „unseren“ Hecht vom großen, nordamerikanischen Bruder? Was lässt sich ableiten? Ist der Musky einfach nur größer, oder gar noch gefrässiger?
Fakt ist, daß es sich um faszinierende Fische handelt und es unzählige Bücher mit Geschichten über ihren Fang gibt, oder vielmehr über den oft leidvollen Weg dorthin. Voller skurriler Anekdoten und Hindernisse. Ist der Musky also ein Hecht 2.0? Uwe Pinnau, der auch Buchautor ist, geht diesen Fragestellungen nach und zeigt mit eindrucksvollen Bildern, was ihn am Musky, dessen Fang und dem Mythos so fasziniert.

musky-koeder

Den Vortrag hört und seht Ihr am Messe-Dienstag, -Mittwoch und -Donnerstag jeweils um 14.45 Uhr.

Über den Autor

Daniel Große

Daniel Große ist Blogger für die FISCH & ANGEL. Im Auftrag der Messe Westfalenhallen Dortmund bloggt er zu Themen rund um die Messe, stellt Aussteller und das Rahmenprogramm vor und ist sozusagen der Hausmeister hier. Seine ersten Angel-Versuche unternahm Daniel im Kindesalter. Aus dem Schwarzen See in Flecken Zechlin (Mecklenburg-Vorpommern) holte er mit seiner Hand-Angel tatsächlich einige kleinere Fische heraus. Heute überlässt er das Angeln lieber Profis und lässt sich auf Rügen oder Kreta die jeweils heimischen Fische schmecken.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*